Was bedeutet der Begriff „Vorführwagen“?

 

Bei einem Verkauf eines Vorführwagens gehen die Käufer häufig davon aus, dass es sich hierbei um ein neueres Fahrzeug handelt.

 

Dass diese durchaus übliche Sichtweise nicht richtig ist, hat der BGH in einer Entscheidung vom 15.09.2010, Az. VIII ZR 61/09 nun entschieden.

 

Der BGH hat ausgeführt, dass die Bezeichnung eines Fahrzeugs als Vorführwagen keinen Rückschluss auf das Herstellungsdatum zulässt. Wenn daher das Fahrzeug bereits älter ist, als der Käufer angenommen hat, stellt dieses höhere Alter keinen Mangel dar, welcher den Käufer etwa zum Rücktritt vom Kaufvertrag berechtigen würde.